Reef Safe – Sonnenschutz, der dem Meer nicht schadet

© Rido AdobeStock 339934924
Die Meere leiden unter immer mehr Mikroplastik und anderen Schadstoffen; die wichtigen Korallenriffe sind gefährdet oder beginnen bereits abzusterben. An diesem Problem ist der Mensch nicht ganz unbeteiligt. Ein anderes Problem, vor allem im Sommerurlaub, ist die Gefahr von Sonnenbrand. Der richtige und ausreichende Sonnenschutz ist also wichtig, denn Sonnenbrand ist nicht nur unangenehm, sondern auch sehr gefährlich. In Sonnenschutzmitteln sind aber häufig Stoffe enthalten, die beim Baden ins Meer gelangen und dort Schäden anrichten. Vor allem die ohnehin bereits bedrohten Korallen leiden unter großen Mengen Sonnenschutzmitteln, die in jeder Urlaubssaison im Meer landen. Die Menge an Sonnenschutz, die man selbst in einem Urlaub beim Baden im Wasser "verliert", mag einem zunächst nicht viel vorkommen. Bei der Gesamtmenge von Touristen sammelt sich jedoch so einiges an. Inzwischen wurde festgestellt, dass insgesamt Tausende von Tonnen Sonnenschutzmittel jedes Jahr im Meer landen. Dass die Mikroorganismen im Meer bei so großen Mengen unter der Belastung leiden, ist einleuchtend.
Auf Sonnenschutz lässt sich nicht verzichten, das Baden im Meer möchte man im Urlaub nicht ausfallen lassen, deswegen ist es sinnvoll, zu Sonnenschutzmitteln ohne Inhaltsstoffe zu greifen, die schädlich für das Meer sind. Je nachdem, in welches Urlaubsland man fährt, muss man das sogar, denn einige Länder haben manche Sonnenschutzmittel bereits verboten. Inzwischen gibt es das Label "Reef Safe", was aber keine geschützte Bezeichnung nach verbindlichen Vorgaben ist. Hilfreich ist jedoch die Liste an Inhaltsstoffen. Bisher sind vor allem Octinoxate und Oxybenzone als Gefahr für die Meere ausgemacht worden. Sie gehören, wie auch Octocrylene, zu den chemischen Sonnenschutzfiltern. Auch auf die Begriffe Benzophenone oder Ethylhexyl Methoxycinnamate sollte man achten und entsprechende Produkte lieber nicht verwenden. Für die Haut sind diese Inhaltsstoffe ebenfalls nicht ideal; manche Menschen reagieren sogar allergisch darauf. Inzwischen gibt es aber einige Sorten Sonnenschutz ohne diese Inhaltsstoffe von unterschiedlichen Herstellern auf dem Markt. Es ist also nicht weiter schwierig, hier fündig zu werden.

Die Stoffe im Sonnenschutz, die nicht gut für die Meere sind, sind auch nicht gut für Flüsse und Seen. Auch beim Urlaub vor der Haustür greift man deshalb besser zu umweltschonenden Alternativen.

Empfehlungen

  1. 1
  2. 2

Weitere Artikel

  • L-Arginin – für Muskeln und Libido

    L-Arginin – für Muskeln und Libido

    „Milch macht müde Männer munter“ – so lautet ein Werbeslogan aus den 50er Jahren, was zu beweisen wäre. Doch ein Körnchen Wahrheit steckt bekanntlich in jedem Stereotyp.

  • Meilensteine in der Medizin - Das EKG

    Meilensteine in der Medizin - Das EKG

    Ein Elektrokardiogramm (EKG) zeichnet die Aktivität des Herzmuskels auf. Genauer gesagt laufen die Aktivitäten des Herzmuskels mit einer Anzahl elektrischer Signale ab, die wiederum vom EKG empfangen werden.

  • Kleine Schritte in ein gesundes Leben

    Kleine Schritte in ein gesundes Leben

    Gesünder zu leben, um die Lebensqualität und idealerweise die Lebensdauer zu erhöhen, ist ein erstrebenswertes Ziel. Dazu bieten sich verschiedene Ansatzpunkte an, in erster Linie ausreichend Bewegung und Ernährung.

  • Was tun bei Durchfall?

    Was tun bei Durchfall?

    Durchfall, medizinisch auch Diarrhö genannt, ist unangenehm, aber meistens schnell wieder vorbei. Die meisten Erwachsenen sind hin und wieder davon betroffen, Kinder etwas häufiger.

  • Die richtige Pflege bei Rosacea

    Die richtige Pflege bei Rosacea

    Mit über 10 Millionen Erkrankten, alleine in Deutschland, darf Rosacea zu den Volkskrankheiten gerechnet werden. Rosacea, auch als Gesichts- oder Kupferrose bezeichnet, ist eine chronisch Hautkrankheit.

  • Unreine Haut – auf die richtigen Pflegeprodukte achten

    Unreine Haut – auf die richtigen Pflegeprodukte achten

    Dass unreine Haut nur während der Pubertät ein Thema ist, ist inzwischen widerlegt. Zwar spielen die Hormone eine große Rolle dabei, doch eine Frage des Alters ist unreine Haut leider nicht.

  • Zuviel Salz schwächt das Immunsystem

    Zuviel Salz schwächt das Immunsystem

    Salz ist lebenswichtig – denken wir nur an die Verwendung in der Medizin in Form von Kochsalzlösung, die bei Infusionen verwendet wird, um Blutverluste auszugleichen. Doch wie viel Salz ist zu viel?

  • Trockene Augen bei Diabetikern

    Trockene Augen bei Diabetikern

    Um den Blutzuckerspiegel bei von Diabetes Typ 1 oder Typ 2 Betroffenen auf einem gesunden Level zu halten, gibt es ausreichend Behandlungsmethoden.